Überarbeitet: Fremdsprachige Gesundheitsinformationen zu "Kreuzschmerzen

Ärztinnen und Ärzte können Menschen, die wenig oder kein deutsch sprechen, Informationen zu Rückenschmerzen in Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Türkisch mit an die Hand geben.

Die beiden deutschsprachigen Kurzinformationen stehen seit 2018 in überarbeiteter Form bereit. Jetzt haben wir auch die fremdsprachigen Versionen aktualisiert. Die Texte informieren verlässlich über akute und chronische Kreuzschmerzen. Grundlage dieser Infoblätter ist die Nationale VersorgungsLeitlinie Nicht-spezifischer Kreuzschmerz sowie die zugehörige Patientenleitlinie

In Deutschland gehören Kreuzschmerzen zu den häufigsten Schmerzen überhaupt. Wer seit kurzem Rückenschmerzen hat, für die es keinen eindeutigen Grund gibt, dem hilft vor allem Bewegung. Andere Methoden, zum Beispiel Medikamente, kommen nur unterstützend in Frage. Spritzen in den Rücken empfehlen Fachleute ausdrücklich nicht. 

Diese Information richtet sich an Menschen mit Kreuzschmerzen, die schon mehr als 12 Wochen andauern oder bei denen das Risiko dafür besteht. Seelische oder berufliche Probleme können zu dauerhaften Kreuzschmerzen führen. Wichtig ist: Bewegung im Alltag statt Bettruhe. Medikamente können die Behandlung unterstützen. Bei anhaltenden Schmerzen kann man auch an einem multimodalen Behandlungsprogramm teilnehmen.

    Hintergrundwissen

    Die Übersetzungen sind in der Reihe "Kurzinformationen für Patienten" erschienen. Dafür beauftragt das ÄZQ Büros, die auf medizinische und pharmazeutische Fachübersetzungen spezialisiert sind. Das Besondere ist zudem, dass ehrenamtliche Muttersprachler mit medizinischen Kenntnissen die fremdsprachigen Texte überprüfen.

    Im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Bundesärztekammer (BÄK) hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) Informationsblätter zu 90 Themen erstellt. Sie beruhen auf dem besten derzeit verfügbaren Wissen. 

    Übersetzungen im Internet 

    Alle fremdsprachigen Patienteninformationen sind kostenlos verfügbar. Das ÄZQ stellt sie als PDF-Dokumente zum Download und Ausdrucken bereit.

    Kurzinformationen zu vielen Themen

     

    Kontakt

    Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
    E-Mail: 

    Artikelaktionen

    zuletzt verändert: 22.04.2021 09:01